MEIN JESUS BARMHERZIGKEIT
4.3 Empfang der heiligen Beichte - Abschluss der Vorbereitung - Der besondere Vorsatz


Der besondere Vorsatz

 

Wer im Garten Unkraut jätet, der reißt nicht nur die Köpfe ab, sondern geht auch an die Wurzeln. Wer eine Krankheit hat, der wird nicht nur den Schmerz lindern, sondern die Ursache der Krankheit suchen und behandeln.

 

Wir wollen unseren Fehlern wirklich an die Wurzel gehen! Deshalb ist es gut, auch einen besonderen Vorsatz zu fassen. Er besteht darin, dass man einen bestimmten Fehler ganz besonders aufs Korn nimmt.

 

Überlege: Welches ist mein Hauptfehler? - Wo bin ich verwundbar? - Wo muss ich besonders wachsam sein? - Worin möchte ich mich am allermeisten bemühen?

 

Fang damit an!

 

Nimm dir fest vor, diesen Fehler ganz besonders zu meiden und in diesem Punkt die Tugend ganz besonders zu üben.

 

Erinnere dich daran bei deinem Morgengebet und prüfe dich darüber beim Abendgebet.
 


Buch zuklappen   zurück zu 4.2 Der Vorsatz   Inhaltsverzeichnis   weiter zu 4.4 Was ist bei der Beichte wichtig?